15. August 2020

Windows 10 hat einen versteckten "Godmode"

  • Windows-1.jpg


    Wer nach vielen Jahren von Windows 7 zu Windows 10 gewechselt ist, vermisst vor allem eines: Die übersichtlichen Systemeinstellungen. Unter Windows 10 wurden zahlreiche Optionen in den Tiefen des Menüs versteckt. Der sogenannte "Godmode" verspricht Abhilfe.


    Mit fast jedem neuen Windows geht die nervige Suche nach den Einstellungen von vorne los – wer weiß, wie der "Godmode" funktioniert, ist hier klar im Vorteil. Mit drei Schritten holen Sie sich auch in Windows 10 die versteckte Steuerungszentrale auf den Desktop und bündeln alle Einstellungsoptionen in einer kompakten Übersicht.

    Langjährige Windows-Nutzer sind mit den Schritten womöglich schon vertraut: Die Anleitung für das Freischalten der versteckten Funktion war auch schon auf Windows 7 und Windows 8.1 anwendbar.


    1. Ein Rechtsklick auf eine freie Fläche des Desktops öffnet das Kontextmenü. Erstellen Sie dort unter Neu einen Ordner.
    2. Noch ein Rechtsklick auf den Ordner öffnet die Optionen. Dort kann der Name geändert werden. Umbenennen auswählen.
    3. Der Ordner muss nun mit einem anderen Namen bestückt werden. Kopieren Sie dazu einfach folgende Zeile in den Ordnernamen:
    4. Alle Aufgaben.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}


    so-muss-der-neu-erstelle-ordner-rot-markiert-am-ende-heissen-.jpg


    Nun muss nur noch mit Enter bestätigt werden und der Ordner sollte sich in ein Bild der Systemsteuerung verändern.


    das-ordnerbild-verwandelt-sich-in-eine-abbildung-der-systemsteuerung-rot-markiert-unter-dem-neuen-symbol-sehen-sie-die-ansicht-des-gott-modes-.jpg


    Der Godmode ist nun aktiv. Innerhalb des neuen Ordners sind nun alle Windows-Einstellungen übersichtlich und an einem Ort zu finden.

  • Bin am überlegen auf w10 umzustellen, meine Frau braucht ihren Scanner. Altes w7 ist schon sehr langsam geworden.

    Gruß DeKaWob


    Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion wissend zu sein. von Stephen Hawking

  • Yep, hatte kurz 8 oder 8.1 nach 7 drauf, war nicht einfach sich zurechtzufinden. Bei 10, wie gesagt, gar kein Problem :-)

    m.

    Tab:
    Samsung Galaxy Tab S6 (SM-T865)
    stock android Q., unrooted


    Phone:
    Samsung galaxy S8 (G950F)
    stock, rooted android P.

  • Sollte unter Windows 10 noch laufen.

    Im Titel steht zwar LIDE 60 aber in der Video beschreibung steht das es auch mit LIDE 70 getestet wurde.


    Hierzu das Video:

  • Dieses Thema enthält 9 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.