Beiträge von Rosl

NEU: Als Gast hast du die Möglichkeit einen Beitrag zu schreiben, ohne sich Registrieren zu müssen.
Probiere es einfach aus!

Um weitere Vorteile zu bekommen, registriere dich jetzt.🙂

    Trauer um kanadischen Schauspieler : Christopher Plummer ist tot


    Trauer um kanadischen Schauspieler

    Christopher Plummer ist tot

    Stand: 05.02.2021 20:49 Uhr

    Der Film "Sound of Music" machte ihn in den 1960er-Jahren berühmt, 2012 erhielt er einen Oscar für das Drama "Beginners": Nun ist der kanadische Schauspieler Christopher Plummer im Alter von 91 Jahren gestorben.

    Der kanadische Oscar-Preisträger Christopher Plummer ist tot. Er starb im Alter von 91 Jahren in seinem Haus im US-Bundesstaat Connecticut. Plummer sei ein "außergewöhnlicher Mann gewesen", teilte sein Management Medienberichten zufolge mit.

    "Durch seine Kunst und Menschlichkeit hat er alle unsere Herzen berührt und sein legendäres Leben wird für alle kommenden Generationen Bestand haben. Er wird für immer bei uns sein."

    Der am 13. Dezember 1929 in Toronto geborene Plummer galt als einer der großen Charakterdarsteller seiner Generation.

    Durchbruch mit "Sound of Music"

    Sein Hollywood-Filmdebüt gab Plummer 1958 in Sidney Lumets "Eines Tages öffnet sich die Tür". Der Durchbruch kam 1965 im Musical-Film "Sound of Music" ("Meine Lieder - meine Träume"), den er nicht schätzte.

    Seine Rolle als Kapitän von Trapp, der Europa verließ, um nicht zur deutschen Kriegsmarine eingezogen zu werden, bezeichnete er als "humorlos und eindimensional". "Wir haben so hart versucht, etwas Humor hineinzubringen", sagte er 2007 in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AP.

    Ältester Oscar-Gewinner

    Seine lange Karriere wurde 2012 mit einem Oscar für die beste Nebenrolle als Hal Fields in dem Filmdrama "Beginners" gekrönt - er wurde so mit 82 Jahren der älteste Oscar-Gewinner der Filmgeschichte. Darin spielt er einen Mann, der sich erst im hohen Alter nach dem Tod seiner Frau zu seiner Homosexualität bekennt.

    Andere erfolgreiche Filme mit Plummer waren 1975 "Der rosarote Panther kehrt zurück", "Star Trek VI: das unentdeckte Land" (1991), "12 Monkeys" (1995), der Thriller "Insider" 1999 und 2000 "Wes Craven präsentiert Dracula". In Fernsehserien von "Hamlet at Elsinore", "Die Dornenvögel" bis "Counterstrike" war er mehr als hundertmal zu sehen.


    Trauer um kanadischen Schauspieler: Christopher Plummer ist tot | tagesschau.de


    Babylon 5: Mira Furlan im Alter von 65 Jahren verstorben

    Babylon 5: Mira Furlan im Alter von 65 Jahren verstorben

    Letzte Änderung: Freitag, 22. Januar 2021 um 23.42 Uhr

    Mira Furlan in Babylon 5 (c) TNT


    Traurige Nachrichten ereilen uns heute: Die Schauspielerin Mira Furlan - Serienjunkies kennen sie aus Babylon 5 und aus Lost - starb kürzlich im Alter von nur 65 Jahren. Der Produzent J. Michael Straczynski schrieb einen Gedenkbrief.


    https://www.serienjunkies.de/n…-furlan-alter-105326.html


    PS: In den Kommentaren und in anderen Meldungen wird geschrieben, dass sie an dem gefährlichen West-Nil-Virus verstorben sei.

    MARION RAMSEY MIT DER PIEPSE-STIMME

    „Police Academy“-Star tot

    Als Laverne Hooks kennt Schauspielerin Marion Ramsey jeder „Police Academy“-Fan

    Als Laverne Hooks kennt Schauspielerin Marion Ramsey jeder „Police Academy“-Fan

    Foto: picture alliance / Captital Pictures


    Von 1984 bis 1994 begeisterte die Chaos-Crew der „Police Academy“ die Kino-Zuschauer und wurde zum Kult. Zu einem Star der lustigen Truppe gibt es nun traurige Nachrichten: Marion Ramsey ist tot.

    Die Schauspielerin, die Polizistin Laverne Hooks verkörperte, starb am Donnerstag plötzlich in ihrem Haus in Los Angeles im Alter von 73 Jahren.


    Marion Ramsey 2019. Sie war neben der Schauspielerei auch als Sängerin tätig

    Marion Ramsey 2019. Sie war neben der Schauspielerei auch als Sängerin tätig

    Foto: Getty Images


    Das gab nun ihr Sprecher-Team bekannt. Weitere Angaben zur Todesursache machte das Management bisher aber nicht.

    Als Cop mit der Piepse-Stimme wurde Ramsey berühmt, stand für sechs von sieben „Police Academy“-Streifen vor der Kamera.


    Marion Ramsey: „Police Academy“-Star tot - Leute - Bild.de

    Für meine neue Tätigkeit benötige ich in der Arbeit Screenpresso bzw. davor haben wir Snipping Tool verwendet. Damit kann man super Screenshots machen. So könntest du dir einzelne Screenshots quasi zu einer Collage zusammen stellen. Das müsste dann letztlich auch in etwa dem entsprechen, was du haben möchtest (auch wenn man das nicht weiter bearbeiten kann, das sollte aber sicherlich auch nicht der Zweck der Übung sein).

    Hmmmmm ........... Ein ähnliches "Problem" hatte ich gestern Abend ebenfalls. Wollte etwas recherchieren und bekam nur die Meldung, dass ich zwar ne WLAN Verbindung hätte, diese jedoch ohne Internet wäre. Nach einem Reboot der FB ging dann alles wieder. Auf die Idee, dass die Ursache woanders liegen könnte (so wie bei dir) bin ich in dem Augenblick nicht gekommen. :Hmm1:

    So, nach rund 24 Std. ein erstes, kurzes Fazit im Vergleich zum T-800.


    Akku: Nun, ich finde, der Akku hat sich bis dato super geschlagen. Ich habe ihn bisher nur einmal aufgeladen und komme derzeit auf ein SOD von etwas über 8,5 Stunden und einem aktuellen Reststand von 22%. In der Zeit habe ich das Tab eingerichtet und verschiedene Funktionen geprüft. Natürlich auch mit seinem Hauptzweck vertratu gemacht: Surfen. :Grinsen:

    Beim T-800 musste ich immer nach rund 4 Std SOD an die Steckdose. Die Ladegeschwindigkeit sollte durch Schnellladung auch flotter sein, das muss ich aber nochmals beobachten. Das T-800 hat auf jeden Fall immer mehrere Std gebraucht, bis es voll war.


    Verarbeitung: Es scheint mir, als wäre es ein klein wenig schwerer als das T-800 obwohl von den Außenmaßen etwas niedriger. Das könnte mit auch daran liegen, dass es komplett aus Metall ist, während das T-800 ein Back-Cover aus Kunststoff hat. Die niedrigere Höhe (bei quasi gleicher Breite) lässt sich mit dem leider eingesparten Home-Button erklären, der somit einen schlankeren Rahmen ermöglicht. Im Übrigen ist die Verarbeitung imho über alle Zweifel erhaben und auf gewohnt hohen Niveau.


    ROM: Leider deshalb, weil ich den Home-Button wirklich stark vermisse. Die Leiste für die nun überall zu findenden virtuellen Buttons nehmen sehr viel Platz unten vom Bildschrim weg, gerade im Quer-Modus (so wird es von mir ausschließlich verwendet). Also versuche ich mich derzeit mit der Gesten-Steuerung. Ich komme einigermaßen klar damit, allerdings nicht so fließend wie mit "richtigen" Buttons. Ein Freund davon bin ich also nicht, nutze es daher eher aus der Not heraus. Ansonsten reagiert alles sehr schnell und fließend. Mit dem One UI kommt man schnell klar, auch wenn es naturgemäß sehr viel weniger Einstellmöglichkeiten wie z.B. LineageOS hat.

    Man merkt auch, dass das gesamte Design auf einen Hochkant-Betrieb ausgelegt ist. Sowohl beim Neustart als auch beim Starten einiger Apps erscheint alles hochkant, also für mich in dem Augenblick quer. Aber auch die Lautstärketasten sind darauf ausgelegt. Im Hochkantbetrieb ist "leiser" die untere Taste, im Quer-Betrieb somit rechts und nicht (wie beim T-800 gewohnt) links. Der Sohnemann arbeitet seit kurzem in einem Elektronik-Fachmarkt und sagt auch, dass wohl selbst die teuren Geräte der S-Klasse dies mittlerweile so haben. Ist wohl der Zeitgeist. meduza hat das bei seinem Tab S6 ja auch feststellen müssen.


    Display: Man merkt nicht wirklich, dass das T-500 "nur" ein TFT WUXGA+ und kein AMOLED Display hat. Ich habe nicht so das Auge für Farben usw. Der Betrachtungswinkel ist aber nicht ganz so gut wie bei AMOLED. In der Praxis dürfte das aber weniger ins Gewicht fallen. Was mir jedoch aufgefallen ist ist, dass das Display nicht ganz so empfindlich reagiert wie das vom T-800. Bei dem konnte man bereits bei vorsichtiger Annäherung und somit ohne direkte Berührung etwas auslösen. Beim T-500 muss man schon etwas robuster zu Werke gehen. Ohne direktes Antippen passiert nix und selbst das muss man ab und an wiederholen. Kann aber auch sein, dass es so gewollt ist.


    Abschließend kann ich sagen, dass ich mich immer mehr an das Teil gewöhne und (noch) nicht bereue das Teil gekauft zu haben. Sicher, ein Geräte der S-Klasse hätte mit Pen, AMOLED und so mehr Spaß gemacht. Für meine Nutzung (hauptsächlich surfen und kürzere Texte schreiben) ist es vollkommen ausreichend, vor allem anbetracht des Preises im Vergleich zu den Geräten der S-Klasse. Man merkt dem Gerät auch an, dass so einige Jahre dazwischen liegen. Es baut auch die I-Seiten sehr viel schneller auf und durch das neuerere BS sind die ärgerlichen Nachteile vom T-800 mit LineageOS 14.1 verschwunden.

    Jetzt habe ich mir mal ein Cover mit einer BT Tastatur bestellt. Mal sehen, wie das Schreiben damit so geht. Die BS Tastatur habe ich in all den Jahren immer gehasst. Hatte ich mehr als 3 Wörter zu schreiben, bin ich immer ins Büro gegangen und habe dort den großen Rechner angeschmissen. Mal sehen, wie sich das dann in der Zukunft so ergibt. :Cool:

    Nun, das mag wohl daran liegen, dass meines "nur" WiFi ist, aber unter "Datennutzung" habe ich ausschli8eßlich WLAN bzw. "WLAN-Datennutzung".


    "Private DNS" habe ich dann unter "Verbindungen" --> "Weitere Verbindungseinstellungen". Dort ist aktuell unter "VPN" der DNSFilterService eingetragen. Ich trage nun unter "Privates DNS" mal den adguard ein und schaue mal.


    EDIT:

    Bei VPN war in den Einstellungen dazu der DNSFilterService ausgeschaltet. Allerdings hat das Einschalten mit anschl. Neustart (zur Sicherheit) auch keine Änderung gebracht, die Werbeanzeigen (exemplarisch auf der Web.de Nachrichten Seite) werden weiterhin angezeigt, obwohl laut DNSFilter alles läuft.


    Bei "Privates DNS" - "Hostname des Anbieters des privaten DNS" habe ich nun dns.adguard.com eingetragen. Allerdings kam zunächst die Meldung, dass die Verbindung nicht möglich sei. Ich musste erst unter VPN den DNSFilter ausschalten, dann ging es ..................... und nun ist einerseits die Werbung weg und anderseits (mit auch ein Grund für den Neuerwerb) kann ich jetzt in anderen Foren lesen, ohne dass die Avatare kommen und gehen, je nachdem wo ich gerade auf der Seite scrolle (das habe ich auf dem T-800 seit Monaten, wobei es egal ist, ob und falls ja welcher Werbeblocker lief, auch ohne samt Anzeige von Werbund auf anderen Seiten hatte ich das).

    Jetzt im Moment habe ich es so, wie ich es mir vorgestellt habe. Danke euch Beiden. :Haha1::GlücklichDaumenHoch:

    Wo du recht hast .................


    Nun, in Samsungs One UI 2.5 finde ich keine Einstellung zum Datensparmodus. Scheint wohl bei Samsung nicht vorgesehen zu sein, also sollte dies bei mir eigentlich passen (aber, wer weiß das schon).


    Mit "wollen" hat das leider wenig zu tun. Ich kenne mich schlicht und ergreifend in dieser Materie nicht so aus und will eigentlich nur eine halbwegs einfache Bedienung auch wenn dies zu Lasten der Effizienz gehen sollte. DAU halt.